Doris Fraccalvieri
 

Doris Fraccalvieri - Urteils-News

Trendfabrik Onlineshop unter den 5 besten Modeshops in Deutschland

Brühl, 04.09.2014. Zum dritten Mal in Folge wurde der Trendfabrik Onlineshop unter den 5 besten Fashionshops für den Shop Usability Award 2014 nominiert. Die Preisverleihung findet am 18. September auf der K5 Konferenz in München statt. Um den begehrten Preis werden » ganzen Artikel lesen

Fachverlag für Haustechnik bietet seinen Kunden „PR-Box“

Der STROBEL VERLAG bietet seinen Kunden aus der Gebäude- und Energietechnik ab sofort die Möglichkeit, selbstständig Pressemitteilungen online zu platzieren und zu verbreiten. Auf der IVW- und AGOF-geprüften Website www.ikz.de (ca. 250.000 PIs/Monat, 140.000 Unique User/Monat) informieren sich Entscheider und » ganzen Artikel lesen

Neuer Designer sorgt bei PEIX für kerngesunde Kreationen

Paul Bieber ist neuer Grafikdesigner bei PEIX und unterstützt die Healthcare Spezialisten dabei, Pharma Werbung gekonnt in Szene zu setzen. Berlin, 4.9.2014. Egal, ob Illustration, Layout, Reinzeichnung oder 3D-Visualisierung, Paul Bieber ist seit August 2014 neues Allroundtalent bei PEIX Healthcare Communication » ganzen Artikel lesen

Personalführung in Indien ist eine echte Herausforderung.

Ein Beispiel für den Worst Case von Werner Heesen, Abteilungsleiter “Personalberatung” der Dr. Wamser + Batra GmbH. Im folgenden realen Fallbeispiel ist erkennbar wie schnell in Indien vermeintlich kleine Fehler eskalieren und sich zu schwer kontrollierbaren Krisen auswachsen können. Ein » ganzen Artikel lesen

ROBE präsentiert den BMFL Spot

Bright Multi-Functional Luminaire definiert neue Movinglight-Klasse ROBE hat ein aufsehenerregendes neues Movinglight mit der Bezeichnung BMFL vorgestellt. BMFL steht für „Bright Multi-Functional Luminaire“. Der jetzt präsentierte BMFL Spot ist das erste Gerät einer ganz neuen Serie von Movinglights in der 1500 » ganzen Artikel lesen

Pop-Up-Store auf der Dmexco: Aperto präsentiert Mobile Shopping Cases mit Beacons

Der stationäre Handel steht am Beginn einer neuen Shopping-Ära – dank der Beacon-Technologie. Dem Einzelhandel bieten sich damit neue und ganz unterschiedliche Möglichkeiten der Kundeninteraktion. Beacons: Wie „Leuchtfeuer“ erlauben die kleinen Platinen mit Bluetooth-Sender vorüberziehenden Smartphones und anderen Empfängern den Austausch » ganzen Artikel lesen

NativeAds und Ströer Digital werden strategische Partner

Berlin/Köln, 04. September 2014 – Fünf Millionen Unique User erreicht die NativeAds GmbH pro Monat mit Native Ads. Ab August wird diese Zahl deutlich größer. Denn das Berliner Unternehmen startet eine strategische Partnerschaft mit Ströer Digital, einem der führenden Anbieter » ganzen Artikel lesen

LSG - Schwerbehindertenrecht

Kein Merkzeichen „B“ für insulinpflichtiges Kind. Zur kostenfreien Mitnahme einer Begleitperson in öffentlichen Verkehrsmitteln sind Menschen nach dem Schwerbehindertenrecht berechtigt, die infolge ihrer Behinderung regelmäßig auf Hilfe angewiesen sind. Nach welchem Vergleichsmaßstab richtet sich dabei das Angewiesen Sein auf Hilfe im Falle einesbehinderten Kindes? Sind es gleichaltrige nichtbehinderte Kinder oder Erwachsene mit gleicher Gesundheitsstörung? Der SachverhaltEin 2007 geborenes schwerbehindertes Kind leidet an einem Diabetes mellitus, es ist auf Insulingaben angewiesen. Das zuständige Amt erkannte diegesundheitlichen Voraussetzungen für das Merkzeichen „H“ an, lehnte aber die die Zuerkennung des Merkzeichens „B“ ab. Diabetes Mellitus führe nichtregelhaft zur Zuerkennung des Merkzeichens „B“ bei Kindern. Wie bei Erwachsenen sei darauf abzustellen, ob schwerer „Unterzucker“ drohe. Das sei der falsche Maßstab - so die Klägerin. Es sei ein Vergleich mit nichtbehinderten gleichaltrigen Nichtbehinderten zu ziehen, andernfalls liege eine Diskriminierungwegen des jugendlichen Alters vor.Die EntscheidungDas Bayerische Landessozialgericht hat entschieden, dass die Zuerkennung des Merkzeichens „H“ bei einem Kind, das an insulinpflichtigem Diabetes leidet, nicht automatisch zur Zuerkennung auch des Merkzeichens „B“ führe. Die latente Gefahr hypoglykämischer Zustände allein reiche nicht aus, die Notwendigkeiteiner ständigen Begleitung bei der Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln zu begründen. Für die Beurteilung, ob die Voraussetzungen des Nachteils „B“ beieinem behinderten Kind vorliegen, seien vielmehr dieselben Kriterien wie bei einem Erwachsenen maßgebend. Alterstypische Beeinträchtigungen führten nicht zu einem Nachteilsausgleich im Schwerbehindertenrecht. Bayer. Landessozialgericht, Urteil vom 28. Juli 2014, – Aktenzeichen: L 3 SB 195/13 » ganzen Artikel lesen

Big-Data-Studie zum Free-Floating-Carsharing: verkehrliche Wirkung gering – Umsatzpotenzial rund 1,4 Mrd. Euro

Weltweit etablieren derzeit Automobilkonzerne sogenannte Free-Floating-Carsharing-Systeme (FFC) in Großstädten. Schicke Kleinwagen können per Smartphone ausgeliehen werden und in einem definierten Stadtgebiet überall wieder abgestellt werden. Abgerechnet wird im Minutentakt, Spritgeld und Parkgebühren sind dabei inklusive. "Die Free-Floating-Systeme haben das Carsharing » ganzen Artikel lesen

OLG - Strafrecht

Verurteilung wegen Mitgliedschaft in der türkischen terroristischen Vereinigung DHKP-C. » ganzen Artikel lesen

Diese Rechtsnews werden Ihnen präsentiert von www.anwaltmagazin.de. Das juristische Infoportal. Haben Sie auch Interesse an aktuellen Rechtsnews auf Ihrer Kanzleihomepage? Besuchen Sie uns auf www.anwaltmagazin.de.

(c) 2001 - 2007 by www.anwaltmagazin.de. Alle Rechte vorbehalten.